10.07.2020

Jaky´s Informationen & News

Rede vor Wirtschaftsvertretern!

Vier-Tage-Woche oder bedingungsloses Grundeinkommen? Das macht Bundestagspräsident Schäuble zufolge vor allem eines: unglücklich. Außerdem schade es der Gesellschaft und dem Klima.

Zu üppige Sozialleistungen machen Menschen nach Ansicht von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble unglücklich. „Wir müssen die Balance zwischen Fordern und Fördern richtig einhalten“, mahnte er am Freitag beim Neujahrsempfang der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Hamburg. „Denn wenn wir überfördern, zerstören wir die Motivation der Menschen (…) und machen sie unglücklicher.“

Schäble

Schäuble sprach sich gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen aus. Müssten die Leute nicht mehr arbeiten, nehme ihnen der Staat den Anreiz, ihre persönliche Lebenserfüllung zu finden.

Schäuble äußerte sich betroffen über die Zustimmung, die der angebliche Plan Finnlands für eine Vier-Tage-Woche mit täglich nur sechs Arbeitsstunden in der deutschen Öffentlichkeit gefunden habe. Aufgrund der demografischen Entwicklung fehle es in Deutschland an Arbeitskräften. Die Menschen müssten aufgrund der längeren Lebenszeit auch länger arbeiten. „Wir brauchen jeden, selbst der Schwerkranke kann anderen etwas geben“, sagte der seit fast drei Jahrzehnten querschnittsgelähmte Christdemokrat. Die Politik sollte nicht den Fehler machen, allen alles zu versprechen.

Verwendete Quellen: DPA
Mein Kommentar:

1: Man sollte mal diese(n) Politiker mal die Gelder kürzen und auf Hartz 4 – Niveau setzen.
2:
Dann mal noch KÜRZEN. Das macht dann bestimmt Glücklich.

Deutschland , Hamburg , Sozialleistungen

Schreibe einen Kommentar

Übersetzung

Übersetzung

Kategorien

Übersetzungen

Beiträge nach Datum

Juli 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung